Aktuelle Informationen

Der Daniel Sanders Preis 2017 wird am 11.November 2017 in Neustrelitz vergeben.

Die Stiftung führt den Daniel Sanders Preis des Landkreises in veränderter Form weiter ...

Opens internal link in current window»hier finden Sie weitere Informationen«

Verschiedenes

Karte Mecklenburg-Strelitz 1797 (Quelle: Kulturquartier MST)
Karte Mecklenburg-Strelitz 1797

(Quelle: Kulturquartier MST)

Gründung und Entwicklung der Stiftung Kulturgut Mecklenburg-Strelitz

Der Landkreis Mecklenburg-Strelitz, entstanden im Jahr 1994 aufgrund einer Gebietsreform, deckte territorial große Teile des ehemaligen Großherzogtums Mecklenburg-Strelitz ab. Deshalb übernahm er selbstverständlich Aufgaben der geschichtlichen Traditionspflege und wurde zum wichtigsten Ansprechpartner aller diesbezüglichen Belange.

Im Jahr 2010 zeichnete sich eine weitere Gebietsreform ab. Sie sollte die bisherigen Landkreise Mecklenburg-Strelitz, Müritz, Demmin und die kreisfreie Stadt Neubrandenburg zu einem neuen Landkreis (Mecklenburgische Seenplatte) zusammenfügen. Da diese Landkreise unterschiedliche Traditionslinien hatten (Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin, Vorpommern), war zu erwarten, dass die Traditionspflege von Mecklenburg-Strelitz im neuen Großkreis nicht mehr die bisherige und erforderliche Aufmerksamkeit haben würde. Ein Traditionsbruch wäre damit vorgezeichnet.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken wurde auf Initiative von Kreistagspräsident Dr. Michael Körner und mit Unterstützung des Landrates Heiko Kärger sowie weiterer geschichtlich interessierten Persönlichkeiten aus dem Landkreis Mecklenburg-Strelitz am 14. Dezember 2010 die gemeinnützige Stiftung Kulturgut Mecklenburg-Strelitz gegründet.

Zum Gründungsvorstand der Stiftung wurde Dr. Michael Körner (Vorsitzender), Christian Peters (Stellvertreter) und Ulrich Spanka (Schatzmeister) berufen. Einige Monate später gründete sich ein gleichnamiger Verein. Dieser entsandte Ellen Arlt und Dr. Rajko Lippert als weitere satzungsgemäße Mitglieder in den Stiftungsvorstand.

Stiftung und Verein haben sich die Aufgabe gestellt, die Traditionspflege, die bisher vom Landkreis Mecklenburg-Strelitz wahrgenommen wurde, nach Kräften weiter zu führen. Zweck der Stiftung ist deshalb die Pflege von Tradition und Kultur des historischen und heutigen Mecklenburg-Strelitz.

Am 20.12.2013 beschloss der Stiftungsrat einen mit 5.000,- € dotierten Daniel Sanders Preis alle zwei Jahre (Beginn 2015) zu vergeben. Ein Vergabebeirat wurde berufen und eine Satzung, die die Modalitäten des Preises und seiner Vergabe regelt, erlassen (vgl. Satzung für die Preisvergabe und den Vergabebeirat).