Download

Daniel-Sanders-Jahr Neustrelitz, Veranstaltungsreihe
Daniel-Sanders-Jahr Neustrelitz, Veranstaltungsreihe

Daniel-Sanders-Preis für Kultur und Demokratie

Daniel Sanders
Daniel Sanders

2019

Der Daniel-Sanders-Preis 2019 ist ausgeschrieben.

Er wird am 12. November 2019 (Beginn 19.00 Uhr) in der Berliner Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern vergeben.

Der Preisträger/die Preisträgerin wird am 16. November 2019 (Beginn 17.00 Uhr) zum Abschluss des Daniel-Sanders-Jahres in Neustrelitz noch einmal geehrt.

________________________________________________________

2017

Die Stiftung Kulturgut Mecklenburg-Strelitz hat den mit 5.000 Euro dotierten Daniel-Sander-Preis für Kultur und Demokratie dem Verein "Heidedörfler e.V." in Wokuhl für seine 25jährige ehrenamtliche regionalgeschichtliche Arbeit zuerkannt.

Die Preisvergabe fand am 11. November 2017 im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz statt.

Landrat Heiko Kärger (2. Vorsitzender des Vereins Kulturgut Mecklenburg-Strelitz), Jochen Gley (Vorsitzender des Vereins Heidedörfler und der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes  Dr. Körner (v.l.n.r.) bei der Preisübergabe im Daniel-Sanders-Saal des Kulturquartiers Mecklenburg-Strelitz


_______________________________________________________________________

2015

Die Stiftung Kulturgut Mecklenburg-Strelitz hat den mit 5.000 Euro dotierten Daniel-Sanders-Preis für Kultur und Demokratie erstmalig ausgeschrieben und auf Empfehlung des Vergaberates der Stiftung an Frau Gudrun Mohr, Bibliothekarin aus Neubrandenburg, vergeben.

Frau Mohr wird für ihren Einsatz bei der Gründung der Annaliese-Wagner-Stiftung und für ihr Lebenswerk als Autorin geehrt.

Die Festveranstaltung mit der Preisvergabe fand am 14. November 2015 in Neustrelitz statt.

An der Preisvergabe im Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz in der Schlosstrasse nahmen neben vielen anderen Gästen und den Vertretern der Stiftung und des Vereins Kulturgut Mecklenburg-Strelitz auch Vertreter des Landrates, der Oberbürgermeister von Neubrandenburg und der Bürgermeister der Residenzstadt Neustrelitz, sowie Olga Herzogin zu Mecklenburg als Vertreterin des ehemals regierenden Hauses teil.

Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes übergibt die Urkunde an die Preisträgerin.